aspect-ratio 10x9

In ihrem Vortrag “Draw a Straight Line. Contemporaneity, Infrastructural Sensibilities and Sensorial alignment.“ wird sie das Werk von La Monte Young “Draw a Straight Line and Follow It” von 1960 (und die verschiedenen Umsetzungen, die es über Medien und Zusammenhänge erzeugt hat) als Ausgangspunkt für eine längere Geschichte von Geraden in der Modernen Kunst und ihrer Beziehung zu breiteren Infrastrukturbedingungen und -änderungen verwenden.

Ziel ist es einige Punkte einer Archäologie der Gleichzeitigkeit zur Verfügung zustellen, orientiert an technischer Synchronisation oder Anordnung von sensorischen Kapazitäten. In dem Workshop, welcher dem Vortrag folgt, werden einige Texte besprochen, die mit diesem Thema im Zusammenhang stehen und auch ein näherer Blick auf einige historische und zeitgenössische Materialien geworfen.

Der Vortrag wird auf Englisch gehalten!
Bei Interesse bitte ich um eine kurze Rückmeldung an

Weitere Veranstaltungen