aspect-ratio 10x9

Die Globalisierung schreitet voran: Waren, Ideen und Menschen kreisen unaufhaltsam um die Erde. Der Schaffner eines verspäteten ICEs beschwichtigt: "in ganz europa soviel sei verraten wartet kein mensch mehr auf den anderen". Für Thomas Köcks Dystopie des Paradies Europa erfinden Luisa Hentsch, Emily Ortlepp, Lisa Schächner und Victor van Wetten Raum und Bild.

Fachbereich Ausstellungsdesign und Szenografie in Kooperation mit dem Staatstheater Karlsruhe

Mehr Informationen
Preis: 5 Euro, frei für Studierende der HfG

Diesen Beitrag Teilen auf

Weitere Veranstaltungen