aspect-ratio 10x9 Dalibor Marković

Dalibor Marković, Foto: Annette Kurz (© Annette Kurz)

Dalibor Marković wurde 1975 in Frankfurt am Main geboren, wo er auch heute lebt, ist deutscher Lautpoet, Beatboxer und Lyriker mit kroatischen Wurzeln. Seine künstlerischen Wurzeln liegen in der Musik, als Beatboxer macht er aus Lauten Rhythmen. Seit knapp fünfzehn Jahren ist Marković mit seiner Spoken-Word-Lyrik auf deutschen und internationalen Bühnen unterwegs – unter anderem mit Dominique Macri als „Team Scheller“ (Deutsche Team-Meister im Poetry Slam 2014) sowie mit Bas Böttcher und Nora Gomringer als „Boombastic Lyrikwunderland“.

Die Reihe „Literatur im Blauen Salon“ wurde vom Literaturseminar der HfG Karlsruhe in Kooperation mit dem Adam Seide Archiv ins Leben gerufen. Ziel ist es, die im Seminar entwickelten Fragestellungen in der aktuellen Begegnung mit Schriftstellerinnen und Schriftstellern zu konkretisieren.


Und Sie schreiben auf Deutsch?

„Und Sie schreiben auf Deutsch?“ Diese Frage hört der Autor oft. Kurz nachdem er sich vorgestellt und seinen Beruf angedeutet hat. Dieser Frage gilt es sich also zu stellen. Und es gilt, die Antworten zu verteidigen. Dalibor Marković spürt sie auf in den innersten Verstrickungen seiner Muttersprache, findet aber auch Hinweise auf anderen Kontinenten. Bei der Suche erhält der Spoken-Word-Lyriker Unterstützung von Rhythmen, die er mit dem Mund trommelt. Manchmal sogar während er redet. Sie fungieren als persönliches Sonar, mit dem er durch die Welt seiner Zeit manövriert.

Marković verbindet Lyrik mit Beatboxing und sucht den Zusammenhang von Sprache und Identität.


26. Juni, 19 Uhr
Blauer Salon

Weitere Veranstaltungen