aspect-ratio 10x9 "Pong" von NYTA

"Pong" von NYTA

Simon Dieners Leuchte Pong wurde im Rahmen des Seminars O/LED it move! 2015 entwickelt, betreut von Prof. Albus und Stefan Legner im Fach Produktdesign.
Pong wurde im Laufe des vergangenen Jahres von dem jungen, in Karlsruhe ansässigen, Label NYTA zur Serienreife entwickelt und ins Programm aufgenommen, das von Absolventen der HfG Karlsruhe, den Produktdesignern Johannes Müller und Johannes Marmon gegründet wurde.

Pong ist eine mobile akkubetriebene Pendelleuchte. Mit dem Kabel, das den Leuchtenschirm mit dem Akkupack verbindet, kann die Leuchte an Bäume, Balken, Geländer, Möbel, Fenster oder Türen gehängt oder geschlungen werden und gibt so flexibel Licht an den verschiedensten Orten. Dabei ist Pong im besten Sinne nachhaltig: sowohl der Akku als auch das Leuchtmittel können ausgetauscht werden.
Das Attribut „kabellos“ zählt heute zweifellos zu den Qualitätsmerkmalen innovativer Leuchtenkonzepte schlechthin, steht diese Kabellosigkeit doch in ganz grundsätzlichen Einklang mit den Mobilitätsansprüchen unserer Zeit. Insofern wirkt Simon Dieners Leuchte Pong auf den ersten Blick eher etwas konventionell, stellt das Kabel doch einen signifikanten Bestandteil des Gesamtkonstrukts dieser Leuchte dar. Allerdings endet das Kabel dieser Leuchte nicht in einem Stecker, und damit in einem statisch angelegten Netz, sondern es mündet in einem lang gestreckten Zylinder, in dem sich ein leistungsstarker Akku befindet, der gleichzeitig als Gegengewicht zum Leuchtkörper fungiert. Kurzum: auch Pong erfüllt alle mit der propagierten Kabellosigkeit einhergehenden Bedürfnisse, allerdings nicht in Bezug auf ein kabelfreies Setzen, Stellen, Legen, sondern, und das ist absolut ungewöhnlich, auf ein mobiles, allseits mögliches Hängen. Denn Diener definiert das Kabel nicht allein als Strom-Leitung, sondern in erster Linie mechanisch, also als Schnur, mittels der sich die Leuchte über Geländern, an Balken, über Möbel oder sonstwo lose platzieren lässt.

Mehr:
nyta.eu
light-building.messefrankfurt.com
kkaarrlls.com

Diesen Beitrag Teilen auf

Weitere Meldungen