aspect-ratio 10x9

Dass aus einer Klanginstallation ein Buch entsteht, und noch dazu eines, dass auch die Grenzen der Kunst zur Wissenschaft überschreitet, ist nicht nur ungewöhnlich, sondern auch herausfordernd. Die Künstlerin Kerstin Ergenzinger und die Kuratorin Nathanja van Dijk haben dieses Unterfangen gemeinsam mit den Kulturwissenschaftlern Christian Kassung und Sebastian Schwesinger vom Exzellenzcluster »Bild Wissen Gestaltung« gewagt. Ausgehend von der Soundinstallation Navigating Noise veranstaltete die Projektgruppe ein Symposion, dass Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler verschiedenster Disziplinen zusammenführte und durch die geteilte Klangerfahrung für das Thema »Noise« und dessen epistemische Relevanz sensibilisierte. Die im Symposium diskutierten Fragen – Wie navigieren wir in einer stets ›verrauschten‹ Umgebung? Wie ist Wissen unter diesen Bedingungen überhaupt möglich? Und wie kann die Wissenschaft dabei von künstlerischen Zugängen profitieren? – bildeten die Grundlage für die Beiträge des Bandes, in dessen Zentrum ebenfalls die Klanginstallation steht. Die Perspektiven so unterschiedlicher Disziplinen wie der Ethologie, der Musikwissenschaft, der Klimaforschung oder der philosophischen Anthropologie flankieren die Darstellung und Auseinandersetzung mit der Installation, und adressieren alternative Erkenntniswege, die unseren mediatisierten und instabilen Formen heutigen Wissens Rechnung tragen.

Die Veranstaltung möchte den Anwesenden zunächst einen multimedialen Eindruck der Installation vermitteln und den daran anschließenden, buchgewordenen interdisziplinären Diskurs präsentieren. Gemeinsam mit dem Medienwissenschaftler und Rektor der Staatlichen Hochschule für Gestaltung Karlsruhe Siegfried Zielinski werden zwei der Herausgeber – Kerstin Ergenzinger und Christian Kassung – im Anschluss das Verhältnis von Orientierung und Rauschen sowie von Kunst und Wissenschaft ausloten.

Ort:
Buchhandlung Walther König Berlin
Burgstr. 27, 10178 Berlin-Mitte

Die Veranstaltung findet hauptsächlich in Englisch statt, Kommentare und Beiträge auf Deutsch sind gerne möglich.

Informationen zum Buch finden sich hier: (Englisch)
a-tub.org

Diesen Beitrag Teilen auf

Weitere Meldungen