aspect-ratio 10x9 Foto aus der Serie "We are on the verge of what it is and what it seems (Part II)"

Foto aus der Serie "We are on the verge of what it is and what it seems (Part II)", Foto: Pham Minh Duc

Pham Minh Duc, Studierender im Fachbereich Ausstellungsgestaltung Szenografie, stellt in einer Kooperation der Universität der Künste Berlin und der Kunstbibliothek der Staatlichen Museen zu Berlin im Museum für Fotografie in Berlin Auszüge aus seiner Fotoserie We are on the verge of what it is and what it seems (Part II) aus.

OH SO SOLID, ALL THAT AIR richtet den Blick auf die Veränderungen des Urbanen, die Rolle von Ökonomie und Finanzialisierung, und deren Spuren im Sozialen. Sie sucht nach Hinweisen und Fragmenten in der alltäglichen Wahrnehmung, die sich als unvollständige Teile eines Puzzles zusammensetzen lassen – ein Versuch, Bilder zu finden für immer abstraktere Formen der Wertschöpfung. „Alles Ständische und Stehende verdampft, alles Heilige wird entweiht,“ heißt es im Kommunistischen Manifest – auf Englisch: „All that is solid melts into air, all that is holy is profaned.“ In Umkehrung dieses Zitats wird die Frage gestellt, in welchen Formen diese Substanzen heute kristallisieren und manifest werden, die durch die grandiosen Veränderungskräfte der Moderne scheinbar in Luft aufgelöst wurden.

SEEN BY #9 ist Teil der Ausstellungsreihe SEEN BY, einer Kooperation zwischen der Kunstbibliothek der Staatlichen Museen zu Berlin und der Universität der Künste Berlin im Museum für Fotografie. Sie hat zum Ziel, kuratorische und künstlerische Strategien im Umgang mit zeitgenössischer Fotografie neu zu denken.

Link zur Veranstaltung
Fotoausstellung 27.10.2017–07.01.2018
Vernissage 26.10.2017,
Museum für Fotografie, Berlin

Weitere Meldungen