aspect-ratio 10x9

Im Rahmen der Ausstellung »Open Codes« findet vom 07.–08. Dezember 2017 (je 10:00–17:00 Uhr) ein Workshop mit der Künstlerplattform RYBN.ORG am ZKM statt, der die Grundlagen der Computerlogik hinterfragt.

Die Computerlogik hat sich in der Welt wie ein Virus ausgebreitet – beschleunigt durch die Verbreitung von Computern, die Entwicklung des Internets und das Aufkommen sozialer Netzwerke. Unsere Formen der Interaktion untereinander wurden neu gestaltet und unsere eigene Subjektivität kolonialisiert.

Stößt die Computerlinguistik allerdings an ihre ganz eigenen Grenzen und wird mit der überwältigenden Komplexität der Welt konfrontiert, kommt es zu absurden, unheimlichen und abnormen Situationen. Dieser Workshop nutzt diesen inneren Widerspruch und lädt seineTeilnehmerInnen zu einer spekulativen Übung ein, bei der mit der Vorstellung widersprüchlicher Formen, absurder Maschinen und Modelle gespielt wird, die rationale Systeme so weit abweisen, dass sich ihr unheimliches Antlitz in allen Facetten zeigt.

Um die Änderungen zu verstehen, die am Werk sind, beabsichtigt der Workshop eine Einführung in grundlegendes Wissen betreffend der Logik des Computing, in Algorithmen, maschinelles Lernen und neuronale Netze. Dies leistet der Workshop unter Einsatz der einfachsten Mittel: Papier und Stift. Der Workshop erfolgt in Form einer Diskussion und eines Zeichenateliers, wobei die TeilnehmerInnen dazu aufgefordert werden, Algorithmen zu entwickeln, die durch andere TeilnehmerInnen ausgeführt werden. Beginnend mit äußerst einfachen Anweisungen wird das Design den Detailgrad und die Komplexität erhöhen und dieses grundlegende Wissen zur Programmiersyntax in den Prozess einbinden.

Im Prozess lernen die TeilnehmerInnen außerdem wie computergestützte Systeme unterbrochen und fehlgeleitet werden können.

Zur Teilnahme eingeladen werden Menschen aus verschiedenen Bereichen: aus Kunst, Tanz, Theater, Design, Computing, Mathematik, Physik oder aus den Sozialwissenschaften. Der eigene Computer darf auf Wunsch mitgebracht werden, dies ist für den Workshop allerdings nicht zwingend erforderlich.

Der Workshop ist für alle offen und verlangt kein vorheriges Programmierwissen.

Eintritt frei, Workshop ausgebucht

Weitere Veranstaltungen