Sie wollen für ein oder zwei Semester auf individueller Basis und außerhalb eines offiziellen Austauschprogramms an der Hochschule für Gestaltung Karlsruhe studieren?
Sie streben keinen Abschluss an der Hochschule für Gestaltung an?
Dann sollten Sie sich als Freemover bewerben.

Freemover Studierende können sich für ein oder zwei Semester an der HfG bewerben. Freemover streben keinen Abschluss an und studierenden auch nicht auf der Basis eines Austauschvertrags an der HfG. Bewerbungen gehen daher direkt an die Fachbereiche. Als Freemover können sie Prüfungen ablegen und Leistungspunkte erzielen. Zur Bewerbung gehört der Nachweis über bisher erbrachte Studienleistungen und relevante Erfahrungen im Fachgebiet.


Bewerbungsprozess

Als Erstes ist es erforderlich, dass Sie eine Professorin oder einen Professor der Hochschule für Gestaltung finden, die oder der Ihre akademische Betreuung übernimmt. Üblicherweise handelt es sich dabei um akademische Mitarbeiter des Fachbereichs bei dem Sie sich bewerben möchten.

Bewerbungsunterlagen:

  • Bestätigung einer Professorin beziehungsweise eines Professors der Hochschule für Gestaltung Karlsruhe, dass sie oder er Ihre akademische Betreuung übernimmt
  • Nachweis der an Ihrer Heimatuniversität erbrachten Studienleistungen
  • Portfolio
  • Motivationsschreiben
  • Curriculum Vitae

Bewerbungsfristen:
Für das Wintersemester (Oktober bis Februar): 01. Juni
Für das Sommersemester (April bis Juli): 01. Dezember

Bewerbung an:
Staatliche Hochschule für Gestaltung Karlsruhe
International Office
Lorenzstraße 15
Deutschland

T +49 (0) 721 / 8203 2371


Studium an der HfG

Die HfG Karlsruhe bietet ein großes Spektrum an praktisch und theoretisch orientierten Kursen. Das Kursangebot der verschiedenen Fachbereiche ist reichhaltig, die Studierenden haben viel Freiraum in der Gestaltung ihres Curriculums und es besteht ein reger Austausch zwischen den einzelnen Fachbereichen.


Curriculum und ECTS

Die Studienordnung erlaubt den Studierenden eine einmalige Flexibilität in der Gestaltung ihres individuellen Curriculums. Hierbei können sie die Zusammenstellung der Fächer aus dem Angebot der Hochschule weitgehend selbst bestimmen. Erasmus-Studierende sollten sich zu Kursbeginn mit dem/der jeweiligen Professors/in über die Anzahl der zu erhaltenden ECTS-Punkte informieren und sich am Ende des Kurses einen Leistungsnachweis ausstellen lassen.


Unterrichtssprache

Die reguläre Unterrichtssprache ist Deutsch. Internationale Professoren unterrichten häufig auch auf Englisch.


Immatrikulation

Für die Immatrikulation müssen Studierende persönlich im Studierendensekretariat innerhalb der Immatrikulationsfrist erscheinen.
Zur Immatrikulation sind folgende Unterlagen mitzubringen:

  • Zulassungsbescheid
  • Kopie des Personalausweises (mit gültigem Visum – gilt nur für nicht-EU Bürger)
  • Passbild
  • Einzahlungsbeleg für den Studierendenwerkbeitrag und gegebenenfalls Studiengebühren für internationale Studierende (Ein vorgefertigter Überweisungsvorlage wird ausgehändigt)
  • Krankenversicherungsnachweis

Studiengebühren

Internationale Studierende, die nicht Staatsangehörige eines EU/EWR-Mitgliedstaates sind, müssen ab dem Wintersemester 2017/18 Studiengebühren in Höhe von 1.500 Euro pro Semester bezahlen. Zu bezahlen sind außerdem die üblichen Semesterbeiträge in Höhe von derzeit 160,70 Euro.