Im Rahmen des PROMOS-Programms werden Auslandsstudien oder -praktika von deutschen Studierenden außerhalb des Erasmus-Raums gefördert.

Reisekosten und Aufenthaltspauschalen werden je nach Zielland vergeben. Studiengebühren können nicht übernommen werden. PROMOS-Stipendien können für folgende Fördermaßnahmen beantragt werden.


Studienaufenthalte (1–6 Monate)

Studienaufenthalte an ausländischen Hochschulen können mit einer Dauer von mindestens einem Monat bis sechs Monaten mit monatlichen Teilstipendienraten und/oder Reisekostenpauschalen gefördert werden.

DoktorandInnen können in dieser Programmschiene nicht gefördert werden. Eine Förderung von Studienaufenthalten zum Zwecke des Studiums im Erasmus+-Raum ist nur in Ausnahmefällen möglich.

Als Studienaufenthalte können auch Aufenthalte zur Anfertigung von Abschlussarbeiten (auch in Unternehmen) sowie Studienarbeiten (Projektarbeiten) gefördert werden.

Studiengebühren können nicht übernommen werden. Informationen zu den erforderlichen Antragsunterlagen und Förderleistungen finden Sie im Merkblatt des DAAD zu PROMOS.


Praktika (6 Wochen bis 6 Monate)

Praktika-Aufenthalte können mit einer Dauer von mindestens sechs Wochen bis sechs Monaten weltweit mit monatlichen Teilstipendienraten und/oder Reisekostenpauschalen gefördert werden. Eine Praktika-Förderung im Erasmus+-Raum ist nur im Ausnahmefall möglich.

Für alle Praktika gilt, dass eine Zusage des Arbeitgebers vorliegen muss. Informationen zu den erforderlichen Antragsunterlagen und Förderleistungen finden Sie im Merkblatt des DAAD zu PROMOS.


Sprachkurse (3 Wochen bis 6 Monate)

Aufenthalte für Sprachkurse können mit einer Dauer von mindestens drei Wochen bis sechs Monaten mit einer einmaligen Kursgebührenpauschale weltweit gefördert werden. Förderbar sind Kurse an staatlichen und privaten Hochschulen im Ausland. Grundsätzlich können nur Sprachkurse mit mindestens 25 Wochenstunden gefördert werden.

Grundkenntnisse der Fremdsprache müssen vorhanden sein. Sprachkurse in Russisch, Spanisch, Portugiesisch und Chinesisch werden bevorzugt gefördert.


Bewerbung

Fristen:

  • 01. Dezember (Auslandsaufenthalte beginnend im Januar bis Juni )
  • 15. Juni (Auslandsaufenthalte beginnend Juli bis Dezember)
  • Der Förderzeitraum beginnt am 01. Januar und endet am 31. Dezember.

Bewerbungsvoraussetzungen:

  • Deutsche Staatsangehörigkeit oder Deutschen gleichgestellte Personen gemäß § 8 Absatz 1 Ziffer 2 ff., Absatz 2, 2a und 3 BAföG
  • Gute akademische Leistungen
  • Gute Sprachkenntnisse
  • Zusage der Gasthochschule oder des Praktikumsgebers
  • Gutachten einer Dozentin/eines Dozenten

Auswahlverfahren:

Die PROMOS-StipendiatInnen werden von ihrem Fachbereich ausgewählt. Über die Stipendienvergabe wird aufgrund der akademischen und sprachlichen Qualifikation der Bewerber in einem Auswahlverfahren entschieden. Es besteht kein Anspruch auf Förderung.