Dr. Kristin Marek
Akademische Mitarbeiterin für Kunstwissenschaft und Medientheorie

Kontakt:
T +49 (0) 721 / 8203 2289

Ellen Mai
Sekretariat Kunstwissenschaft und Medienphilosophie
T +49 (0) 721 / 8203 2275


Biografie

Dr. Kristin Marek ist Kunsthistorikerin. Seit SS 2011 nimmt sie ein Research Fellowship des Margarete-von-Wrangell-Programm des Baden-Württembergischen Ministeriums für Forschung und Bildung an der HfG Karlsruhe wahr, wo sie am Fachbereich Kunstwissenschaft und Medienphilosophie lehrt und forscht. Dem gingen wissenschaftliche Assistenzen am Fachbereich Kunstwissenschaft der Kunsthochschule Kassel und dem Kunsthistorischen Institut der Ruhr Universität Bochum voraus. Sie war Stipendiatin des DFG-Graduiertenkollegs „Bild, Körper, Medium. Eine anthropologische Perspektive“ der HfG Karlsruhe, der Landesgraduiertenförderung Baden-Württemberg sowie des DFG-Graduiertenkollges „Mediale Historiographien“ der Bauhaus Universität Weimar und hatte verschiedene Fellowships inne, so an der Akademie Schloss Solitude in Stuttgart, am Internationalen Forschungszentrum Kulturwissenschaften in Wien wie auch am Zentralinstitut für Kunstgeschichte in München. Im SS 2012 vertrat sie die Professur „Kunst der Moderne“ an der Universität Trier.

Zu ihren Forschungsschwerpunkten zählen die Kunst der Gegenwart, die Kunst der Vormoderne (Schwerpunkt Mittelalter), Kunst und mediale Reflexion (Diskursivität der Kunst), Bildwissen durch Kunst (Artistic Research), Kunst und Tod, Imaginäre Politiken. Staatstheorie und Bildgeschichte, Moderne und Mittelalter. Schnittmengen zweier Epochen, Kunst und Vermittlung und Methodologie

In Vorbereitung befinden sich die Monographien Die Befremdlichkeit des Bildes. Zur Ästhetik des Leichnams in der Kunst und The Bodies of the King: Royal Effigies and Holiness in Late Medieval England, die englische Übersetzung von Die Körper des Königs. Effigies, Bildpolitik und Heiligkeit (Wilhelm Fink Verlag, München/Paderborn 2009, 310 Seiten). Kürzlich erschienen ist die 4-bändige Einführungsreihe KanonKunstgeschichte. Einführungen in Werke, Methoden und Epochen (Bd. 1 Mittelalter [400 Seiten], Bd. 2 Neuzeit [420 Seiten], Bd. 3 Moderne [416 Seiten], Bd. 4 Gegenwart [384 Seiten], Wilhelm Fink Verlag, München/Paderborn 2015, hrsg. zus. mit Martin Schulz), des weiteren Die neue Sichtbarkeit des Todes (Wilhelm Fink Verlag, München/Paderborn 2007, 610 Seiten, hrsg. zus. mit Thomas Macho) und Bild und Körper im Mittelalter (Wilhelm Fink Verlag, München/Paderborn 2006, 2. Auflage: München 2008, 348 Seiten, hrsg. zus. mit Raphaèle Preisinger, Marius Rimmele und Katrin Kärcher).

Weitere Personen

A

B

C

    •  
    • Prof.  Michael  Clegg

      • Professor für Künstlerische Fotografie

D

E

F

G

H

I

J

K

L

M

O

    •  
    • Prof.  Marcel  Odenbach

      • Professor für Medienkunst
    •  
    • Prof.  Dietrich  Oertel

      • Professor für Architektur

P

R

S

T

U

V

W

X

    •  
    • Miao  Xiaochun

      • Professurvertreter für Künstlerische Fotografie

Z