Prof. Vadim Fishkin
Professor für Kunst der Neuen Medien

Kontakt:

Elvira Heise
Sekretariat Medienkunst / Ausstellungsdesign und Szenografie
T +49 (0) 721 / 8203 2338


Biografie

Vadim Fishkin (geboren 1965 in Penza, UdSSR) lebt und arbeitet er in Ljubljana. Bis 1996 lebte er in Moskau, wo er 1986 am Moskauer Institut für Architektur seinen Abschluss machte. Fishkins Arbeiten untersuchen die Beziehungen zwischen Wissenschaft, subjektiver Erfahrung, Verlangen und Imagination, zwischen Metaphysik und Pragmatismus, zwischen Künstlichem und Realem. Dabei gelingt es ihm, die subtilen Verbindungen herauszuarbeiten, die die Neugier der BetrachterInnen erwecken – die schlussendliche Bedeutung bleibt jedoch stets im Unklaren. Seinem Hauptinteresse, der Wissenschaft und deren Forschungsmethoden, nähert er sich mittels technologischer Fortschritte, die er für poetische Zwecke einsetzt. Viele Installationen, Skulpturen, Fotografien und Zeichnungen von Fishkin, die sich mit Themen wie Geografie, Zeit, Licht, Luftfahrt und Meteorologie auseinandersetzen, sind von seinem unverkennbaren Humor gezeichnet. Seine Arbeiten wurden auf zahlreichen Einzel- und Gruppenausstellungen gezeigt, unter anderem auf drei Venedig-Biennalen (1995, 2003, 2005); der ersten Valencia-Biennale; Manifesta 1, Rotterdam; auf der dritten Istanbul-Biennale; der achten Baltischen Triennale für Internationale Kunst in Vilnius; eva+, Limerick; Casino Luxembourg; Secession, Wien; Galerie Nationale du Jeu de Paume, Paris; FRAC Lorraine, Metz; Moderna galerija, Ljubljana, Galerija Gregor Podnar, Ljubljana; Galerija Škuc, Ljubljana; Contemporary Art Center, Moscow; XL Gallery, Moscow; Galerie für Zeitgenössische Kunst, Leipzig; Martin-Gropius-Bau, Berlin; Künstlerhaus Bethanien, Berlin; Palazzo dell Ragione, Milano; BAWAG Foundation, Wien; ZKM | Zentrum für Kunst und Medien, Karlsruhe; MACRO Museum für zeitgenössische Kunst, Rom; Isabella Stewart Gardner Museum, Boston; sowie im Drawing Center, New York.

Weitere Personen

0xFEE1BAAD