aspect-ratio 10x9 „Track of Time“, Diplom von Mariano Gemmo

„Track of Time“, Diplom von Mariano Gemmo (© Mariano Gemmo, HFG Karlsruhe)

Wir wissen um den Wert guten Schlafs. Die Hauptursache für Schlafstörungen ist schlechte Schlafhygiene. Betroffene halten sich häufig nicht an Regeln, die als wesentliche Voraussetzungen für erholsamen Schlaf angesehen werden.

In unserer beschleunigten Umgebung entkoppelt sich der menschliche Organismus von seinen natürlichen Rhythmen. Er orientiert sich stattdessen an künstlichen Intervallen und arbeitet weiter, auch wenn die Sonne bereits untergegangen ist. Der Organismus passt sich Maschinen an, die weit weniger zu Ermüdungserscheinungen neigen als wir es tun. Unsere Zeit wird immer weniger in Tage und Wochen eingeteilt, stattdessen vermehrt in Arbeits- und Freizeit, Akkulaufzeit, Ampelphasen, Ladenöffnungszeiten, Quartalszahlen und Messezyklen.

Track of Time, das hypnotische Rhythmen auf eine analoge, zugängliche Weise erzeugt, soll als Beruhigungsmittel dienen. Das Objekt initiiert den Prozess des Einschlafens und schärft unsere Sinne für die Frage, wie wir mit Schlaf umgehen. Auf dem Schreibtisch platziert, wird es bei spätabendlichen Sitzungen im Homeoffice aktiviert. Nach Ablauf einer festgelegten Zeit beginnt Track of Time, den Nutzer an das Tagesende zu erinnern und seinen Schlaf einzuleiten, indem es hypnotische Klänge erzeugt.

Weitere Vordiplome und Diplome