aspect-ratio 10x9

Der Künstler Boris Sieverts ist zu Gast im Seminar 1151 Zeichen: Manifest des dritten Raums und hält einen Vortrag über seine künstlerische Praxis im Feld von Kunst und Stadt. Er ist 1969 geboren, studierte Kunst an der Kunstakademie in Düsseldorf und arbeitete anschließend einige Jahre als Schäfer im französischen Zentralmassiv sowie in Architekturbüros in Köln und Bonn. Seit 1997 führt er mit seinem „Büro für Städtereisen“ Einheimische und Touristen durch die Grauzonen unserer Ballungsräume. Dabei stellt er durch ausgefeilte Raumfolgen landschaftliche Zusammenhänge für ansonsten als extrem disparat geltende Umgebungen her. Aus seinen Erkenntnissen entwickelt das Büro für Städtereisen – neben dem touristischen Angebot der Reisen – Visionen und weiterführende Interpretationen der erforschten Umgebungen und speist diese in die Raumplanung und den Kulturbetrieb ein.

Mehr Infos unter www.neueraeume.de


Dienstag 16.05.
10:30 Uhr
Raum 115 („Szeno Studio“)

Weitere Veranstaltungen