aspect-ratio 10x9

© Markus Noisternig

Markus Noisternig, Gastprofessor im Fachbereich Medienkunst, arbeitet als Forscher und Computermusiker am Institut de Recherche et Coordination Acoustique/Musique, dem Centre National de la Recherche Scientifique und der Sorbonne Universität in Paris. Seine künstlerische Arbeit versteht sich als Schnittstelle zwischen experimenteller Musik und wissenschaftlicher Forschung, als eine kritische Auseinandersetzung mit den ästhetischen und technologischen Aspekten immersiver und interaktiver Klangkunst. In seinem Vortrag diskutiert Markus Noisternig die jüngsten technologischen Entwicklungen und deren Auswirkung auf die Komposition von Raum als integralem Element von Musik.

09.05.18, 18:30 Uhr in Raum 112

Diesen Beitrag Teilen auf

Weitere Veranstaltungen